Ebay Verkaufstipps

Wer Diese Ebay Verkaufstipps Beachtet Wird Gewinnen

Ebay ist eine riesige Plattform, wo die meisten von uns nicht nur skurriles Zeug kaufen oder verkaufen. Wer jedoch Geld verdienen will, muss bestimmte Verkaufstipps bei Ebay anwenden, ohne die der Erfolg eher dürftig ausfallen wird.

 

Verkaufstipp #1: Der Ebay-Name

 

Der Nutzername sollte gut gewählt werden. Wer vorhat, nur Produkte zu verkaufen, die sich in einer bestimmten Nische befinden, wäre gut beraten einen adäquaten Namen zu wählen. Ein bisschen innovativ und einprägsam sollte es sein, denn man sollte niemals vergessen, dass man vielleicht später so starke Zuwächse erfährt, dass man seinen eigenen Webshop eröffnet.

 

Wenn man dann auch seine Domain mit seinem Ebay-Usernamen hat, wird man später von bestehenden Kunden auch schnell wieder gefunden.

 

Wichtig dabei ist es, frühzeitig die Domain mit seinem Nutzernamen zu registrieren. Wer das vergisst oder vernachlässigt, kann die böse Überraschung machen und feststellen, dass der eigene Firmenname bereits „geklaut“ wurde.

 

Um den Rechtsstreit zu umgehen, lautet die Empfehlung bereits zu Beginn die Domain zu registrieren. Die Kosten bewegen sich teilweise auf einstelliger Höhe.

 

Verkaufstipp #2: Viele Gute Bilder

 

Ein Bild sagt mehr als tausend Wörter. Die meisten werden natürlich nicht den Fehler machen und gar kein Bild hinzufügen, denn dies wäre ein Garant für eine schlechte Auktion. Aber man sollte auch darauf achten, nicht nur irgendein Bild zu benutzen. Es sollte schon schon ein Bild sein, was nicht amateurhaft geschossen wurde.

 

Die Betrachtung des Bildes sollte bereits die Käufer in den Bann ziehen, denn dann wird das Verlangen, das gute Stück auf dem Bild zu besitzen, viel höher sein.

Aber ein Bild ist nicht genug. Aus unterschiedlichen Perspektiven sollte man das Produkt auch begutachten können. Wer dies nicht anbietet, läuft Gefahr, die Käufer spekulieren zu lassen, ob da nicht was verborgen wird.

Verkaufstipp #3: Ausführliche Beschreibung

Die Informationen zum verkauften Produkt sollten nicht so spärlich ausfallen wie „Hier verkaufe ich einen tollen Schreibtisch“. Wer so wenig Text bietet, der wird sicherlich keine große Aufmerksamkeit und somit kein Interesse wecken können. Wichtig ist auch, dass der informierende Text nicht zu sachlich klingt.

 

Etwas emotional sollte man schon schreiben, um so auch eine seelische Verbindung zum Produkt zu schaffen. Viele Käufer, die vorhaben, sich etwas anzuschaffen, versuchen möglichst viele Infos zu erhalten bevor sie auf den „Kaufen“ Button klicken. Das Produkt soll ein gewisse „Persönlichkeit“ besitzen, womit die Käufer sich verbunden fühlen.

 

Dies geht eben nur, wer einen guten Text zum Produkt schreibt. Die Arbeit, die man da reinsteckt ist zwar nicht wenig, aber wer dies immer wieder verkauft, der wird diese Arbeit nur einmal machen und auf Dauer davon profitieren.

 

Verkaufstipp #4: Interessante Überschrift

Der Titel der Ebay-Auktion sollte natürlich genauestens sagen können, worum es in der Auktion geht. Aber nicht nur das ist wichtig. Wieder geht es darum, die Augen der Ebayer auf seine Auktion zu lenken.

Etwas mehr Pepp sollte die Überschrift bieten können. Hervorheben könnte man z.B. den Preis oder eine besondere Eigenschaft des Produkts oder auch eigene Händlervorzüge wie schnelle oder kostenlose Lieferung.

 

 

Verkaufstipp #5: Auktion Bei 1€ Starten

Es gibt einige Ebay-Verkäufer, die den Fehler machen, die Auktion bei einem höheren Startpreis zu beginnen. Sie erhoffen sich damit, dass die Auktion zumindest einen bestimmten Mindestpreis nicht überschreiten soll. Hört sich auf den ersten Blick vernünftig an, aber die Erfahrung hat belegt, dass dies eher nachteilig ist.

 

Oft enden solche Auktionen völlig ohne Gebote. Warum das so ist, könnte viele Ursachen haben, aber eines ist klar: Für viele bietet solch eine Auktion nicht den nötigen Kick dabei sein zu wollen. Das Mitbieten von einem geringeren Preis an macht den meisten mehr Spaß und erzeugt eine Art emotionale Verbindung zum Produkt. Auch darum geht es in einer Auktion. Man will der Gewinner sein, aber nur dann, wenn man an dem Preisanstieg partizipiert hat.

 

Es hat sich auch gezeigt, dass Auktionen, die bei 1€ beginnen, zu einem höheren Preis verkauft werden als Auktion, deren Startpreis nicht 1€ beträgt.

 

Verkaufstipp #6: Beantworten von Fragen

Wer keine Fragen von potentiellen Kunden beantwortet, der vernachlässigt potentielle Kunden. Jemand mit einer Frage hat schon so viel Interesse, dass der Kauf vielleicht von der zu beantwortenden Frage abhängt. Wenn man als Verkäufer dann nicht reagiert, zeigt man sich unprofessionell und verzichtet zumindest auf einen weiteren Bieter. Bei oft gestellten Fragen kann man ja auch eine FAQ bereitstellen, so dass die meisten Fragen dann im Vorfeld beantwortet werden.

 

Verkaufstipp #7: Mehrere Auktionen Starten

Vom selben Produkt kann man auch mehrere Auktionen starten. Dies erhöht die Wahrscheinlichkeit, dass mehrere Auktion mit Erfolg enden und führt letzten Endes auch dazu, dass man mehr Geld verdient. Man kann sogar leichte Variationen pro Auktion einbauen z.B. verschiedene Farben oder Überschriften. Man mag es kaum glauben, aber solche Kleinigkeiten können große Veränderungen bei der Auktion hervorrufen.

 

 

Wer diese Verkaufstipps bei Ebay anwendet, kann auf jeden Fall mehr Erfolg verzeichnen als jemand, der diese Tipps nicht zur Anwendung bringt. Als Ebay-Verkäufer sollte man diese Hinweise beachten, ansonsten geht man in der Masse unter. Nur wer sich von anderen Verkäufern abheben kann, wird gewinnen.  

Speak Your Mind

*